permalink

0

Besser gesundes Essen – Die richtige Ernährung

Besser gesundes Essen

Gleichwohl die Bedeutung einer gesunden Ernährungsweise sowohl in den Medien als auch im privaten Kreise inzwischen vielfach diskutiert worden ist, besinnen sich viele Menschen erst darauf, wenn es zu spät ist und ihr Körper durch eine jahrelange Fehlernährung bereits gravierenden Schaden erlitten hat. Übergewicht, Herz- und Kreislaufbeschwerden sowie psychische Begleiterscheinungen wie Depression führen zu einem allgemeinen Abfall der Leistungsfähigkeit und langfristig zu einer Beeinträchtigung unserer Lebensqualität. Es steht also außer Frage, dass man besser gesundes Essen zu sich nehmen sollte. Wie sich dieses im Einzelnen zusammensetzt, soll im Folgenden ansatzweise angesprochen werden.

Besser gesundes Essen – eine Einführung

Aller Anfang ist bekanntermaßen schwer. In diesem Sinne werden vor allem Menschen, die bereits leidvolle und weitgehend erfolglose Erfahrungen mit Diäten hinter sich haben der Herausforderung einer Ernährungsumstellung zweifellos mit einer gewissen Skepsis begegnen. Berücksichtigt man jedoch die zahlreichen Risiken, welche mit einer anhaltend ungesunden Kost verbunden sind, so lohnt sich gewiss ein Versuch. Denn selbst wenn man noch nicht unter schwerwiegenden Krankheiten leidet, so geht eine unausgewogene Ernährungsweise in der Regel mit zahlreichen unangenehmen Symptomen einher. Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit sowie eine erhöhte Anfälligkeit für Infektionserkrankungen zeugen davon, dass unser Organismus nicht mit ausreichend Nährstoffen versorgt wird. Vitamine und Mineralstoffe sind lebenswichtig und liefern die notwendige Energie, damit wir den Anforderungen des Alltags voller Elan und Vitalität begegnen können. Diese Vitalstoffe sind überwiegend in frischen Lebensmitteln enthalten. Konservierte sowie fett-und zuckerhaltige Nahrungsmittel hingegen weisen keinerlei notwendige Bestandteile auf. Vielmehr belasten sie unseren Körper zusätzlich, da sie den Prozess der Verdauung und Entgiftung unnötig erschweren und uns somit übermäßig viel Energie abverlangen.

Besser gesundes Essen – Tipps für die Ernährungsumstellung

Eine dauerhafte Umstellung auf eine ausgewogene und natürliche Kost ist also ratsam. Und diese ist oftmals gar nicht so schwer wie angenommen. Denn wer einmal die positiven Auswirkungen in Form grenzenloser Energie und Vitalität erfahren hat, wird nur in den seltensten Fällen zu den alten, lasterhaften Ernährungsmustern zurückkehren. Bereits zehn Tage können für die Umstellungsphase ausreichen. Im Rahmen einer ausgewogenen Diät aus Obst, Gemüse und Vollkornprodukten sollte man jedoch einige Punkte berücksichtigen. Empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang unter anderem die vorrangige Verwendung von Produkten aus biologischem Anbau, welche nicht nur durch einzigartige Geschmackserlebnisse überzeugen, sondern auch garantiert keine Giftstoffe wie Pestizide enthalten. Abgesehen davon sollte man weitestgehend auf fette Speisen und Snacks wie Chips sowie Süßigkeiten verzichten. Ein großer Schritt zur Verbesserung der eigenen Gesundheit ist bereits getan, wenn man für den ‚kleinen Hunger zwischendurch‘ nach einem Stück Obst anstatt Schokolade greift und Körper und Gehirn so nach dem Motto ‚besser gesundes Essen‘ auf natürliche und kalorienarme Weise mit neuer Energie versorgt.

Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud